Psychosomatik

spirituelle

In der spirituellen Psychosomatik geht man davon aus, dass Körper und Seele eine Einheit bilden, die nicht getrennt werden kann. Körperliche Beschwerden haben eine Auswirkung auf das seelische Befinden. Umgekehrt können sich Stress, Ängste, ungelöste Konflikte oder traumatische Erlebnisse auf körperlicher Ebene auswirken.

 

In der spirituellen Psychosomatik klären wir seelische und emotionale Zusammenhänge hinter körperlichen Beschwerden auf und machen diese bewusst.

 

Beispiele für Körpersymptome, die häufig durch psychisch-emotionale Ursachen ausgelöst werden:

 

  • Kopfschmerzen und Migräne

  • Rücken-, Nacken- oder Schulterschmerzen, Verspannungen, Starre, Bandscheibenvorfälle

  • Verdauungsbeschwerden wie Verstopfung, Durchfall, Übelkeit, Erbrechen, Magenschmerzen, Reizdarmsyndrom

  • Haarausfall, Ausschläge, Neurodermitis

  • Ohrgeräusche (Tinnitus), Schwerhörigkeit

  • Panikattacken, Zwangshandlungen, außergewöhnliche Wahrnehmungen

  • Schwindelgefühle

  • Herzrasen, Unruhe, Getriebenheit

  • sexuelle Unlust oder Impotenz

  • übermäßige Erschöpfung und Müdigkeit, Schlafprobleme

  • Atemnot

  • Essstörungen, Übergewicht und Folgeerkrankungen wie Bluthochdruck

  • Suchterkrankungen

 

In vielen Fällen gehen die Beschwerden von selbst wieder vorbei und werden kaum beachtet. Bei einigen Menschen bleiben die Beschwerden jedoch über lange Zeit bestehen. Sie werden chronisch und nehmen immer mehr Raum im Leben ein, ohne dass der direkte Zusammenhang zu den Ursachen bewusst ist.

Die Ursachen von psychosomatischen Krankheiten sind vielfältig und nicht immer unmittelbar erkennbar oder leicht zuzuordnen. Einige Beispiele für Ursachen von psychosomatischen Krankheiten:

 

  • Stress, Druck, Verpflichtungen, unangenehme Verhaltensmuster

  • Angst und Sorgen, Negativität

  • Trauer, Verlusterlebnisse

  • ungelöste Konflikte, aktuelle aber auch Konflikte, die bis in die Kindheit zurückreichen

  • traumatische Erlebnisse

  • schwierige Lebensumstände

  • Depressionen

  • fehlender Sinn, fehlende Freude

  • Einflüsse von Fremdenergien und Besetzungen

 

Doch die Auswirkungen sind nicht in Stein gemeißelt. Jeder ist seines Glückes und seiner Gesundheit Schmied und manchmal reicht schon ein einziges Gespräch, um Veränderungen im Bewusstsein und Veränderungen im Verhalten zu ermöglichen. In anderen Fällen benötigt es eine längere Unterstützung und eine gewisse Zeit, um Veränderungen umsetzen zu können.

 

Jeder Mensch ist einzigartig und wird deshalb ganz individuell von uns gesehen und unterstützt. In der ersten Sitzung können wir abschätzen und empfehlen, wie viele Termine sinnvoll wären.